Friedrich Adolf Dietrich

 

(1817-1860), Grafiker.
Er wurde am 4. Juni 1817 in Amsterdam geboren. Sein Vater Friedrich Christoph war Deutscher und von Beruf Kupferstecher und Beamter. Seine Mutter Christiana entstammte der Familie Sticker. Friedrich Adolf kam mit seinen Eltern als zweijähriges Kind nach Warschau, als sein Vater die Bestellung erhielt, Tafeln für das Monumenta Regnum Poloniae Cracoviensia zu erstellen. Er besuchte die Wojewodschaftsschule, anschließend studierte er an der Fakultät der Schönen Künste der Warschauer Universität. Nach mehrjähriger Lehre wurde er Mitarbeiter in der Kupferstecherei des Vaters. Als der Vater nach Łódź umzog, wandelte Friedrich Adolf die Stecherei in einer Grafikdruckerei um. Für einige Zeit ging er nach Berlin und Dresden, doch eine Tuberkulose-Infektion zwang ihn zur Rückkehr. Auf dem Totenbett heiratete er Franciszka Romańska. Er verstarb am 20. März 1860 in Warschau und wurde auf dem Powązkowski-Friedhof beigesetzt.

[Quelle: Stanisław Szenic, Cmentarz Powązkowski 1851–1890. Zmarli i ich rodziny, Warszawa 1982]